work4u24.de

Nebelautomat gegen Schädlinge

24,90 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-5 Tage ab Zahlungseingang


Art.Nr.: ago19106
Gewicht: 0,40 kg
 drucken

Nebelautomat gegen Schädlinge

Der Nebelautomat von Dr. Stähler ist ein hocheffizienter, thermischer Nebel zum Bekämpfen, Vernichten und Vertreiben von Schädlingen (Schadinsekten- sowie Ungezieferarten) in geschlossenen Räumen.

Er bekämpft zuverlässig sämtliche Arten von Schaben, Motten, Asseln, Käfern, Mücken, Wespen, Läusen, Spinnen, Silberfischchen sowie anderen Hygiene- und Materialschädlinge.

Thermischer Nebel – die bewährte Schädlingsbekämpfung

Der Einsatz des Dr. Stähler Nebelautomaten stellt eine bewährte Insektenbekämpfung dar – Anwender können hiermit Ungeziefer bekämpfen insbesondere auf dem Dachboden, Speicher, im Stall, Lagerraum oder Schuppen sowie im Frachtschiff oder -flugzeug (Hinweis: alle Innenräume müssen leer sein).

  • Der Nebel enthält pyrethroiden Wirkstoff – dieser verfügt über geringe Warmblütergiftigkeit bei starkem insektiziden Abtötungseffekt.
  • Nebelbildung aufgrund einer exothermischen Reaktion. Kein Entzünden nötig – damit einfach und sicher in der Anwendung.
  • Gleichförmige Bildung und Ausbreitung des Nebels, hierdurch großes Durchdringungsvermögen.
  • Sehr starker Austreibwirkung: Hierdurch wird auch versteckt sitzendes Ungeziefer erfasst.
  • Keine Verunreinigungen, Beeinträchtigungen von Innenwänden, Tapeten, Vorhänge, Rollos oder Einrichtungsgegenständen.
  • Nach mehreren Stunden können die behandelten Innenräume wieder betreten, benutzt werden.

Der Nebelautomat verteilt den Wirkstoff in der Raumluft in kleinsten Partikeln. Beim Kontakt der Pyrethroide mit den Schadinsekten setzt die Wirkung sehr rasch ein. Experten bezeichnen dies als „Knock-Down“.
Die Schädlinge, die den Nebel einatmen, werden sofort bewegungsunfähig. Der Nebel wirkt zudem bei kleiner Dosierung und ist hierbei vergleichsweise ungefährlich für alle Warmblüter.
Bei Reptilien, Amphibien sowie Fischen ist hingegen ein Einsatz in keinem Fall zu empfehlen.

Bitte führen Sie diese Art der Schädlingsbekämpfung nicht durch, wenn Sie zur selben Zeit Pflanzenschutz mit Hilfe von Nützlingen betreiben, da Marienkäfer-, Florfliegenlarven, usw. in dem Nebel, der sich im kompletten Innenraum gleichmäßig ausbreitet, ebenfalls zugrunde gehen.

Anwendungsbereiche des Nebelautomaten in der Schädlingsbekämpfung

Dieses Insektenschutzmittel von Dr. Stähler können Sie optimal in folgenden leeren Innenbereichen einsetzen:

  • Lagerhalle
  • Unternehmen
  • gewerblicher Betrieb
  • Landwirtschaft
  • Molkerei
  • Mühle
  • Magazin
  • Speicher
  • Vorratsspeicher
  • Gewächshaus
  • Stall
  • Schuppen
  • Frachtcontainer
  • Silo
  • Eisenbahnwaggon
  • Schiffsladeraum
  • Frachtflugzeuge
  • Frachter
  • Privathaushalt
  • Dachboden
  • Keller
  • etc.

SICHERHEITSDATENBLATT

Anwendung

  1. Vor der Behandlung Fenster, Dachluken sowie Türen, Tore verschließen. Schränke sowie Schubladen von möglichen vorhandenen leeren Einrichtungsgegenständen/-möbeln aufmachen/herausziehen
  2. Foliendeckel auf dem Behälter abziehen und in Alufolie verpackten Behälter entnehmen sowie auspacken.
  3. Plastikbehälter bis zur Markierung mit Wasser befüllen (ca. 1 Zentimeter). In keinem Fall zu viel Wasser abfüllen!
  4. Metallbehältere mit roten Deckel nach oben (weißes Vlies nach unten) in den Plastikbehälter stellen.
  5. Nebelautomat in die Raummitte positionieren bzw. bei Anwendung mehrere Behälter entspr. verteilen. Die Rauchentwicklung setzt nach ca. ein bis zwei Minuten nach dem Kontakt des Innenbehälters mit dem Wasser ein.
  6. Fenster, Luken und Türen, Tore müssen mindestens drei Stunden geschlossen bleiben. Optimale Resultate werden erreicht, wenn Sie Fenster und Türen über Nacht verschlossen lassen. Beim Einsatz mehrerer Behälter: Mit dem Nebelautomaten starten, der am weitesten vom Ausgang entfernt ist.

Die Verneblerdose enthält einen Dauersprühkopf. Sobald der Sprühmechanismus beginnt, entleert sich der Behälter selbsttätig. Hierbei entsteht eine Aerosol-Fontäne, welche den Sprühnebel im ganzen Raum verbreitet. Eine Unterbrechnung einer einmal aktivierten Vernebelung ist nicht möglich.

Anwendung und Dosierung

  • Schädlingsbekämpfung bei fliegende Insekten, z. B. Mücken, Wespen, Fliegen, Fruchtfliegen, Mottenfalter (insbes. Getreidemotte, Speichermotte,
    Dörrobstmotte):
    1 Dose für ungefähr 90 bis 170 m³ Rauminhalt (ungefähr 35 bis 70 m²)
  • Schädlingsbekämpfung bei kriechenden Insekten , z. B. Spinnen, Staubläuse, Taubenzecke, Teppich-Museumskäfer, Schaben, Asseln, Silberfischchen, Käfer
    (insbes. Reismehlkäfer, Kornkäfer, Plattkäfer):
    1 Dose für ungefähr 25 bis 65 m³ Rauminhalt (ungefähr 10 bis 25 m²)

 

Diesen Artikel haben wir am Sonntag, 18. November 2018 in unseren Katalog aufgenommen.

Parse Time: 0.590s